BAMBUSZELLSTOFF

Created with Sketch.

Ökostoff aus Bambusgewebe

Seit einigen Jahren spricht man von einem Bambus-Boom in der Textilherstellung. Dies vor allem, weil die Bekleidungsindustrie in der Kritik steht, einer der grössten Umweltverschmutzer zu sein. Dabei gelten Verschwendung von Wasser und die Überproduktion von Textilmüll zu den grössten Problemen.


Aber auch die Herstellung steht berechtigterweise im Fokus der Umweltschützer. Daher wird der Ruf nach Recycling, und aus nachhaltigen Materialien erstellten Stoffen immer lauter.

Textilien die aus Bambusgewebe hergestellt werden, gehören zu diesen neuen Stoffen. Dies, obwohl auch hier der Verarbeitungsprozess in Frage gestellt wird. Der grosse Vorteil ist aber der, dass Bambus als Basismaterial in fast in allen Gebieten der Erde auf natürliche Art und Weise geerntet werden kann.

Die robuste Wucherpflanze ist durchwegs anspruchslos und widerstandsfähig. Sie schont die globalen Wasserressourcen und hilft mit, den CO2 Haushalt auszugleichen. Vor allem erstaunt Bambus über eine enorme Wachstumsgeschwindigkeit und muss daher nicht künstlich gepflanzt werden.

Weil Bambus zu den schnellsten erneuernden Ressourcen der Erde gehört, kann zudem vielfach auf aufwändige Rohstofftransporte verzichtet werden. Dies weil die Hölzer am Ort der Verarbeitung geschlagen werden können.
Deswegen ist Bambus für die Textilindustrie die ideale Basis für die Herstellung von nachhaltigen Stoffen.
.


Bei Qloom setzen wir den beliebten Bambus-Zellstoff unter anderem bei unserem Ampato All Mountain Bike-Trikot ein. Die Vorteile liegen auf der Hand: Das Bambus-Material gilt nämlich als sehr bequem, knitterbeständig, wärmeregulierend, antibakteriell – und ist dadurch kaum geruchsanfällig.

de_DE_formal